Die Spitzel-Protokolle

Im folgenden veröffentlichen wir jetzt die gesamten vorliegenden Protokolle der verdeckten Ermittlerin. Sie war auf 208 Veranstaltungen des VGT, davon 76 Demonstrationen gegen Kleider Bauer und eine lange Reihe von im Strafantrag inkriminierten Events. Wer diese Protokolle gelesen hat, kann nicht umhin, den VGT für eine lustig-bunte Gemeinschaft von tierlieben Menschen zu halten, aber sicher nicht für eine kriminelle Organisation.
PDF-Download (3,28 Mb)

Artikel geschrieben von Daniel Kirchmaier

6 Kommentare zu “Die Spitzel-Protokolle

  1. Fazit aus dem Spitzel-Protokoll (gemäßigte Version): Wenn es gewissen Kreisen in Österreich beliebt, so werden ihnen lästige Menschen in deren Wohnungen überfallen, müssen Monate in Untersuchungshaft verbringen und werden in einem Monsterprozess ihrer Existenz beraubt. Und was kann den Beschuldigten jetzt eigentlich noch vorgeworfen werden? Wildes Plakatieren?
    Und Korruption, Amstmissbrauch und Maßanzugskriminalität bleiben in Österreich weiterhin Kavaliersdelikte.
    BRAVO Österreich! BRAVO Rechtsstaat!

    Das Justizministerium hat mittlerweile einen Bericht der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angefordert. Der zuständige Sektionschef Christian Pilnacek zieht allerdings eine Aufforderung des Justizministeriums, per Weisung das Verfahren einstellen zu lassen, derzeit nicht in Betracht. “Erst müsse das unabhängige Gericht sprechen”. Aber was meint er wohl mit “unabhängiges Gericht”? Vielleicht gar jenes in Wr. Neustadt? Da beschleicht einem dann doch das Gefühl, dass da doch mehr Leute gemeinsam unter einer Decke stecken als es mein Vorstellungsvermögen zu erfassen im Stande ist …

    Aber sind wir doch froh, dass es in Österreich keine Todesstrafe mehr gibt. Denn wie schon Karl Farkas zu sagen pflegte: “Die Todesstrafe wurde abgeschafft weil das Leben Strafe genug ist”.

  2. Gerichte wurden in der Geschichte öfters zum Beseitigen politscher Gegner missbraucht. Weil Martin C. gerade die Todesstrafe erwähnt hat: http://de.wikipedia.org/wiki/Nicola_Sacco

    Nun zu einem völlig, gänzlich, komplett anderen Thema:
    Ich bin tief beeindruckt von der Aufklärungsarbeit, die die Tierschützer in diesem Prozess geleistet haben. Respekt vor der Hartnäckigkeit und der Intelligenz der Angeklagten und Ihrer Anwälte und auch vor dem Mut der “Engerln”, die die SOKO-Protokolle und weitere Tipps aus dem Dunkeln geholt haben. Manche müssen zum Arzt gehen, wenn sie an Amnesie leiden. Durch die VE-Protokolle wird so mancher Zeuge ganz ohne e-card daran erinnert, dass tatsächlich Getränkeflaschen entwendet wurden, um an DNA zu kommen.

  3. Ich frage mich gerade ob ich mich täusche, aber zwischen 16.5. und 23.5.2008 fehlt doch eine oder mehrere Seiten !?

  4. Wie kommst du drauf Claudia? Ich finde da nix ungewöhnliches. Auf Seite 87 folgt 88. Dass der letzte Satz auf Seite 87 nicht deutsch ist ist auch klar. Vom Duktus her passts auch zusammen…

  5. OK, sunraiser du hast wohl recht. Meine Irritation war wohl ausgelöst durch den undeutschen Satz und dadurch, dass ich mich gewundert habe, dass die Verhaftungen irgendwie fehlen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bitte geben Sie den Code im Bild ein: